Einkaufswagen
Mein Konto

Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht aus der Praxis mit dem TORO Recycler-Mäher

Erfahrungsbericht von Gärtnermeister Fritz Schulze, Rodenberg

Toro Recycler

Bei meinem Grundstück handelt es sich um einen voll erschlossenen Bauplatz. Seit 1995 sind 600 qm mit Rasen (Spiel- und Sportrasen) versehen und an einer Seite stehen noch 5 Obstbäume. Eine Bebauung steht zur Zeit nicht an. Der Platz soll allzeit in dem schon bebauten Gebiet ein gutes Aussehen zeigen, aber auch nicht zu einer großen Arbeitsbelastung führen. Um das zu erreichen wurde von mir 1997 der TORO Recycler-Mäher 492 angeschafft, da der bisherige Normalmäher diese Vorstellung nicht erfüllte.

Ab 1997 wurden 600 qm Rasenfläche mit dem TORO 492 Recycler-Mäher zur vollsten Zufriedenheit gepflegt. Nur wenn das Gras mal zu hoch war, wurde der Fangkorb gebraucht. Die Mähzeit beträgt normal in aller Ruhe 20 Minuten und bei Einschaltung des 3 Gang Antriebssystem ist in 15 Minuten alles fix und fertig. Sehr günstig auf das Aussehen und den Wuchs des Rasens hat sich die Rückführung des fein zerkleinerten Schnittgutes ausgewirkt, welches durch eine speziell für diesen Mäher entwickelte Konstruktion erreicht wird. Das zerkleinerte Schnittgut enthält nährstoffreichen organischen Dünger und wurde vom Boden schnell aufgenommen. Da der Rasen ein gutes Aussehen zeigte, sah ich 1997 keine Notwendigkeit für weitere Düngung. Gleichzeitig wurde dem Boden durch den hohen Wassergehalt des Grases genug Feuchtigkeit zugeführt und zudem wirkte dieses Material auch noch als Schutzschicht und verhinderte eine Austrocknung des Bodens. Somit brauche ich auch im Sommer keine zusätzliche Beregnung vorzunehmen. Da kaum Schnittgut zu entsorgen war, wurde viel Zeit und Arbeit eingespart.

Vorbemerkung zu meiner Gartenumgestaltung: Im Herbst 1996 wurde, in einem älteren Garten, ein Teich angelegt und die anfallende gute Erde zwischen Teich und Haus verteilt und eine Fläche von 250 qm für die Einsaat für das Frühjahr 1997 vorbereitet.

Die Einsaat mit einer strapazierbaren Rasenmischung erfolgte Anfang Mai 1997. Zur schnelleren Keimung und zum Schutz der auflaufenden Gräser wurde bis zum ersten Schnitt beregnet. Beim ersten Schnitt, der gleich mit dem TORO Recycler-Mäher erfolgte, wurde der Rasen nur etwas gekappt und dann allmählich verhalfen die kleinst geschnittenen Graspartikel auch den später auflaufenden feineren Gräsern zu einer guten Keimung, was sich durch einen schönen dichten Rasen bemerkbar machte. Auch bewirkte das Recyler-Material einen Schutz des erst schwach entwickelten Wurzelwerks vor Austrocknung. Nach mehrmaligem Mähen war der Rasen nach wenigen Wochen (in so kurzer Zeit) erstaunlicherweise schon begehbar, weil die überaus hervorragende Entwicklung es einfach zuließ, bewirkt durch die Wachstumsförderung der Mähtechnik.


zurückfaq
Rasen
Bankeinzug, MasterCard, Visa, American Express, PayPal, Nachnahme, Vorauskasse, Sofortüberweisung
Qualitätsmanagement
Helfen Sie uns diese Seite zu verbessern. Informieren Sie uns, wenn Sie einen Fehler gefunden haben.